Im Mai 2014 ist im Magazin Geo Wissen mit dem Titel „Was gibt dem Leben Sinn?“ der Artikel „Schreiben, das heilsam ist: wie das Verfassen einer Biografie dem Autor Halt im Dasein geben kann“, erschienen.

  • Dr. Margit Inka Postrach (1954), zwei Kinder
  • Kulturwissenschaftlerin, Gestalttherapeutin, Biographin

Lebensgeschichten interessieren mich schon sehr lange, nicht nur als Lektüre von Biographien. In meinem Studium der Kulturwissenschaften in Leipzig ging es um das Verhältnis von Zeitgeschichte und Persönlichkeitsporträt: wie prägt die Kultur den Menschen und wie spiegelt sich in der Lebensgeschichte die Zeitgeschichte?

In meiner Promotion zu Thema „Psychoanalyse, Kunst und Kreativität“ untersuchte ich, was jemanden zum Schreiben oder zur Kunst antreibt und wie es auf ihn zurückwirkt.

„Autor seines Lebens werden“ nennt Freud das Verstehen und Deuten der eigenen Lebensgeschichte. Die Psychoanalyse ist auch eine Methode der Biographiearbeit.

Nach meiner Promotion bekam ich als Parteilose keine Stelle und habe freiberuflich Kurzbiographien für das Thieme-Becker- Künstlerlexikon des Seemann Verlages in Leipzig geschrieben.

1987 bin ich mit meinem Sohn aus der DDR nach Hamburg ausgereist, 1990 ist meine Tochter geboren.

Ich habe im Literaturwissenschaftlichen Institut der Universität Hamburg zum Thema „Literatur und Medizin“ gearbeitet, danach freiberuflich als Kursleiterin für Begabtenförderung, Kreatives Schreiben und Yoga.

In meiner Ausbildung zur Gestalttherapeutin beim HIGW in Hamburg konnte ich meine theoretischen Kenntnisse am eigenen Leib erproben. Gestalttherapie kann auch als eine Form der Biographiearbeit verstanden werden, als ein Blick auf die Lebensgeschichte, der Zusammenhänge und Sinn deutlich macht, der hilft, die aktuelle Lebensgeschichte besser zu verstehen und Perspektiven zu entwickeln. Dabei werden Lebensgeschichten auch mit kreativen Methoden, die über rein sprachliche Darstellungen hinausgehen (bildliches Gestalten, darstellendes Spiel, etc.), bearbeitet.

In meiner biographischen Arbeit verbinde ich diese Qualifikationen mit meinen literarischen Kenntnissen und Leidenschaften.

Ich habe Erfahrungen mit Grenzgängen und biographischen Brüchen in beiden Teilen Deutschlands; auch in meiner eigenen Lebensgeschichte hat es Krisen und Wendepunkte gegeben.

Für meine biographische Arbeit erhielt ich 2009 den Deutschen Biographiepreis.

2011/12 habe ich als Dozentin für Autobiograhisches Schreiben an der Universität Frankfurt gearbeitet.

Seite nicht gefunden.

Ooops - der Inhalt, den Sie aufrufen wollten, existiert nicht (mehr) auf dieser Website. Möglicherweise haben Sie eine Seite aufrufen wollen, die von meinem vorherigen Internetauftritt stammt und nun unter einer etwas anderen Adresse erreichbar ist. Tipp: Sie können im Suchfeld (links unten) einen Begriff eingeben, nach dem Sie suchen - bestimmt werden sie dann fündig. Wenn Sie gar nicht weiterkommen, wenden Sie sich an mich: mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Weitere Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf meiner Kontaktseite. Ich helfe Ihnen gerne.

BeginnEnde  

15.09.2018

15.06.2019

22.09.2018

22.06.2019

Kurs Autobiographisches Schreiben  und/oder Schreibzeit (je nach Nachfrage) Heringsdorf auf Usedom
       

18.05.2019

28.09.2019

25.05.2019

05.10.2019

Kurs Autobiographisches Schreiben  und/oder Schreibzeit (je nach Nachfrage) Villa Palagione, Toskana

nach Absprache

nach Absprache Schreibzeit auf dem Vorwerk Biensdorf Vorwerk Biensdorf, Sachsen

 

Wenn Sie Ihre Autobiographie selbst schreiben wollen oder schon dabei sind, unterstütze ich Sie mit meinen Erfahrungen aus Biographiearbeit und Schreibberatung.

In einem ersten, unverbindlichen Gespräch lerne ich Ihre Wünsche und Ideen kennen. Sie erfahren von mir konkret, auf welche Weise ich Sie unterstützen kann und erhalten ein individuelles Angebot, in dem Umfang und Art meiner Zuarbeit sowie das Honorar vertraglich festgelegt werden.

Die konkrete Form der Zusammenarbeit kann entsprechend Ihrer Bedürfnisse unterschiedlich sein. Mit kreativen Schreibmethoden (szenisches Schreiben, literarische Erzählformen) gebe ich Impulse und fördere Ihre Schreiblust. Ich kann auch nach Ihrer Erzählung einen beispielhaften Text schreiben, um die Anfangshürde zu nehmen. Einfühlsames Zuhören und Fragen hilft beim Erinnern und regt zu neuen Texten an, wenn das Schreiben ins Stocken gerät. In der gemeinsamen Arbeit entwickeln Sie Ihren Erzählstil, lernen Grundlagen der Manuskriptbearbeitung kennen, um immer selbstständiger zu schreiben.

Wenn Sie schon Texte geschrieben haben, helfe ich bei der Manuskriptbearbeitung, beim Stil und bei der Gliederung, um aus den Textfragmenten ein Gesamtwerk zu machen. Ich lektoriere Ihre Texte bis zu einem lebendigen, gut lesbaren, druckfertigen Manuskript. Bei Bedarf vermittle ich Layout, Druck und Veröffentlichung Ihres Buches und sorge für Möglichkeiten der Werbung und Präsentation (siehe Publikationen und Nordwalder Biographietage).

Da ich das Material eher verdichte und exemplarisch gestalte, sind 100 Buchseiten erfahrungsgemäß ausreichend, um eine Lebensgeschichte anschaulich darzustellen.

Um meine Arbeitsweise kennen zu lernen, erhalten Sie von mir eine unterstützende Bewertung Ihrer Textproben, die Ihnen zeigt, wie und mit welchem Zeitaufwand ich arbeite. Nach jeder mündlichen oder schriftlichen Beratung erhalten Sie eine Rechnung über die geleisteten Stunden.

Mit meiner literarischen und therapeutischen Qualifikation sowie meinen Erfahrungen als Biographieberaterin garantiere ich Ihnen einfühlsame, kompetente Gespräche sowie einen sprachlich überzeugenden Erzähltext Ihrer Lebensgeschichte.